Forschungszulagengesetz

Forschungszulagen Förderung

Das Forschungszulagengesetz für F&E

Viele Unternehmen fragen sich, ob Sie für bestimmte Fördermittel in Frage kommen. Das Forschungszulagengesetz auch FZuIG genannt, ist neu verabschiedet worden und ähnelt der Niederländischen WBSO Förderung. Dabei wird eine breite Auswahl an Unternehmen unterstützt, um so der Wirtschaft und innovativen Unternehmen einen Impuls zu verleihen.

Eines unserer beliebtesten Fördermittelprogramme, worin wir besondere Qualifikationen zeigen! 

 

Fragen? informieren sie sich unverbindlich bei uns! 
FZulG

FOrschung

Die Forschung in Unternehmen ist über viele verschiedene Fördermittelprogramme förderfähig. 
Dabei kann das Forschungszulagengesetz eine große Rolle spielen! 

grunding

Entwicklung

Bei der Schaffung eines neuen Produktes, kommt nach der Forschung noch die (Produkt)-Entwicklung. Auch dieser Prozess ist förderfähig, wobei hier mehr Eile geboten ist. Denn es gilt:
Fördermittel sind nicht rückwirkend anwendbar, wenn das Produkt schon fertig ist.

Wie hoch ist die Förderung?

Der Betrag beläuft sich auf bis zu satte € 500.000 pro Jahr bei Lohnkosten von 2 Mio. Euro. Es werden also 25% der absetzbaren Lohnkosten gefördert. Dies gilt auch für Unternehmen, welche sich noch in der Verlustphase befinden.

Dabei geht es um alle Lohnkosten, die aus der Forschung und Entwicklung eines Unternehmens stammen. Diese können sie mit einem Betrag von bis zu 40€ pro Stunde als förderfähige Aufwendungen ansetzen.

Am Rande bemerkt, es können auch zahlreiche andere Fördermittel beantragt werden. 

Wann tritt dei Förderung in Kraft?

Die Förderung soll ab Januar 2020 wirksam werden und kann für das Jahr 2020 rückwirkend beantragt werden.
Nach einem Anruf beim BMWi wurde uns persönlich mitgeteilt, dass bis Mitte des Jahres das Forschungszulagengesetz in Kraft treten würde, was auch geschehen ist.

Anträge können gestellt werden und damit ist das Forschungszulagengesetz eines der interessantesten Förderprogramme in Deutschland für innovative Mittelständler. 

 

Besonderheiten zur Beantragung

In den Niederlanden ist die „WBSO Subsidie“ schon seit geraumer Zeit einer der gängigsten Fördermittelprogramme die es gibt. Da dies nun verspätet auch in Deutschland in fahrt kommt und wir als Unternehmen unseren Hauptsitz in Rotterdam haben, kennen wir den Ablauf vom Forschungszulagengesetz besonders gut. 

Mehr infos zu dieser Förderung?